Wieder ganz heil machen

„Recht auf Reparatur“ statt „ex und hopp“ ist EU-Recht

Im Januar ist die EU-Nachhaltigkeitsrichtlinie in Kraft getreten. Bei der Herstellung von Produkten ist die Möglichkeit zur Reparatur vorzusehen und während der Garantiezeit anzubieten. Ersatzteile müssen zudem leichter zur Verfügung zu stehen.

Es soll auch der „geplanten Obsoleszenz“, in der Unternehmen die Nutzungsdauer von Produkten durch Verkürzen ihrer Lebensdauer bewusst einschränken, entgegengewirkt werden. Bekanntestes Beispiel für den eingebauten Verschleiß hierzulande war die Glühbirne mit ihrem allzu dünnen Wolframfaden.

Die Verpflichtung zur Nachhaltigkeit dient dem Werterhalt gegen die Untugenden der Wegwerfgesellschaft. Es ist doch ein erhebendes Gefühl, wenn nach erfolgter Reparatur ein Gerät wieder funktioniert. Bereits im Programm zur Kommunalwahl 2014 hatte die SPD die Einrichtung von RepairCafés thematisiert und dabei auch das Gesellige betont.

Die Vorstellung, neben der unentgeltlichen Reparatur von Gebrauchsgegenständen bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch zu kommen, wird mit großer Begeisterung in der Mensa des Antoniuskollegs in Neunkirchen umgesetzt. Dort öffnet an jedem zweiten Samstag eines Monats das RepairCafé, wo in zwangloser Atmosphäre schadhafte Geräte wieder brauchbar gemacht werden. Und gegen einen Obolus für einen sozialen Zweck gibt es auch Kaffee und selbstgemachtes Backwerk dazu, alles ganz im Sinne von Nachhaltigkeit.

Wolfgang Maus

Ratsmitglied

Fakten zum Fachkräftemangel

Ausgangslage

> gem. Ländermonitoring fehlen in NRW 110.400 Kita-Plätze

> seit 2013 hat in NRW jedes Kind ab dem ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz

> ab 2026 hat jedes Grundschulkind Anspruch auf eine Ganztagsbetreuung

Problem

> sowohl KiTas als auch Ganztagsgrundschulen greifen auf dieselben Fachkräfte zu

> in NRW fehlen 65.000 Fachkräfte in den KiTas, 17.000 für die Ganztagsbetreuung kommen noch hinzu

> die klassischen Ausbildungswege waren bis dato auf Grund der fehlenden Vergütung unattraktiv, dadurch entschieden sich wenige für den Erzieher:innen Beruf

 Teillösung

> Schaffen von Plätzen in der praxisintegrierten Ausbildung inkl. Ausbildungsvergütung

> ein Maßnahmenkatalog, um das pädagogische Personal von anderen Aufgaben (bspw. Verwaltungs– und Hauswirtschaftsaufgaben) zu entlasten.

 

Nicole Männig-Guney

Neue Ausbildungsstellen in der Gemeinde

SPD-Antrag für PIA erfolgreich

Im Jahr 2023 haben wir als SPD-Fraktion beantragt, dass die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid zukünftig selber Ausbildungsplätze für staatlich anerkannte Erzieher:innen anbieten soll. Die Ausbildung soll in praxisintegrierter Form („PiA“) erfolgen, was bedeutet, dass es wie auch in anderen Ausbildungsberufen neben wöchentlichem Schulunterricht auch eine praktische Ausbildung in den Offenen Ganztagsschulen gibt.

„Wir haben uns für diese Form der Ausbildung entschieden, da hier bereits ab dem 1. Ausbildungsjahr eine Vergütung in Höhe von 1.340,69 € brutto bezahlt wird, statt wie an rein schulischen Ausbildungen auch noch Geld durch die Schüler:innen bezahlt werden muss“, führt die Fraktionsvorsitzende Nicole Männig-Güney aus.

Die sozialpolitische Sprecherin Simone Nonnenbruch ergänzt: „Bei dem derzeitigen Fachkräftemangel im sozial-pädagogischen Bereich ist die Schaffung von 3 Ausbildungsplätzen ein erster Schritt in die richtige Richtung.“

Bewerbungen können noch bis zum 31.01.2024 eingereicht werden.

Die Informationen dazu können auf www.nk-se.de nachgelesen werden.

 

SPD Fraktion Neunkirchen-Seelscheid

Graue Flecken, Kultur und Bücher

Jenseits der großen Nachrichten aus 2023 gab es einige Themen mit Gesprächswert in der Gemeinde, für die sich die SPD-Fraktion besonders engagiert hat.

Da war zum einen das historische Haus Röttgen, das zum Verkauf auf dem freien Markt angeboten werden sollte. Die SPD-Fraktion im Gemeinderat beantragte sicherzustellen, dass das historische Gebäude gemäß Baugesetzbuch weder dem Erdboden gleich gemacht noch anders genutzt werden darf. Zum Glück ist beides nicht eingetreten und der Pachtvertrag verlängert worden, so dass dieses Kleinod in Seelscheid erhalten bleibt.

Bewegt hat uns alle das Schicksal der Flüchtlinge besonders aus der Ukraine. Trotz klammer Kassen müssen sie untergebracht, integriert und nach Möglichkeit in Arbeit gebracht werden. Dem Antrag der SPD-Fraktion auf eine neue Stelle für eine Sozialarbeiter.in mit interkultureller Kompetenz folgte die Gemeindeverwaltung. Auch konnten wir erreichen, dass einer halben Stelle als kulturelle Anlaufstelle in der Gemeinde – in Ergänzung einer halben Stelle im Bereich der Ortsbibliotheken – stattgegeben und in der Haushaltssatzung für 2024 verankert wurde. Kultur und Bildung sind gerade im Prozess der Digitalisierung einer Gemeinde unabdingbar. Daher setzte sich die SPD-Fraktion mit aller Kraft auch für den Breitbandausbau in den bisher unversorgten Haushalten im Gemeindegebiet („Graue Flecken“) ein.

Weihnachtsgrüße

„Wenn das Herz nur warm ist und schlägt, wie es schlagen soll, dann friert man nicht.“

          -Pippi Langstrumpf-

Ein Jahr, welches durch Krieg weltweit dazu veranlasst hat, einige Werte zu überdenken und eventuell auch persönliche Prioritäten anders zu platzieren, geht zu Ende.

Die SPD-Fraktion und der Ortsverein sind dennoch froh, dass in diesem Jahr unsere Sitzungen regelmäßig in Präsenz stattfinden und

wir uns so persönlich und gut austauschen konnten.

Dabei wird immer deutlich wie wichtig der persönliche Kontakt ist.

Auch regelmäßige Veranstaltungen wie die Mitgliederversammlung, das Neunkirchener Frühlingsfest und der Seelscheider Sommer mussten

zum Glück nicht ausfallen und wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2023 für Neunkirchen-Seelscheid zurück.

Von Herzen wünschen wir Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, alles erdenklich Gute, Gesundheit und Glück für das kommende Jahr,

wunderschöne Weihnachten mit viel Zeit für die schönen Dinge des Lebens.

 

Ira Wahab, stellv. Ortsvereinsvorsitzende

Suchen

Nicole Berka Bürgermeisterin

Taschengeldbörse Neunkirchen-Seelscheid

Sebastian Hartmann MdB

Deutscher Bundestag Mediathek

Bildergebnis für logo deutscher bundestag

SGK NRW

WDR - Landtagslupe

Lesetipp

Vorwärts

Nachrichtenticker

03.03.2024 20:14 EIN EUROPA DER FRAUEN IST UNABHÄNGIG, FORTSCHRITTLICH UND WIDERSTANDSFÄHIG
Gemeinsam kämpfen wir für Frauenrechte in Deutschland und Europa. Wir machen uns nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag, für Frauen stark, sondern jeden Tag. Stärkste Stimme für Europa ist unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley. weiterlesen auf spd.de

03.03.2024 20:12 Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz
Entscheidende Etappe für Reform der Sportförderung Mit dem heutigen Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz rückt eine Reform des Systems in greifbare Zukunft. Das Gesetz legt die Förderung des Spitzensports erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik auf eine eigene gesetzliche und transparente Grundlage. „Mit dem Referentenentwurf für ein Sportfördergesetz nehmen wir eine entscheidende Etappe auf dem Weg… Sabine Poschmann (SPD) zum Entwurf für ein Sportfördergesetz weiterlesen

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Downloads

Haushaltsrede

Presse

Wahlbezirke

Wahlprogramm

Wahlzeitung