Ulrich Galinsky

Kontakt:

Feldweg 8

53819 Neunkirchen-Seelscheid

Wahlbezirk 020 - Seelscheid II

Telefon: (0 22 47) 97 14 90

Telefax: (0 22 47) 97 14 92

mobil: 01713296055

E-Mail: ulrichgalinsky(at)hotmail.com

Funktionen:

  • Mitglied des Rates der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid
  • Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss
  • Mitglied im Ausschuss "Planen, Bauen, Wohnen"
  • Mitglied im Wahlausschuss
  • Mitglied im Verwaltungsrat des Gemeinsamen Kommunalunternehmens Much/Neunkirchen-Seelscheid
  • Vorsitzender des Ortsvereins der SPD Neunkirchen-Seelscheid

Persönliches:

Ulrich Galinsky, 1947 in Berlin geboren, ist seit 1970 mit seiner Frau Petra verheiratet. Die beiden Söhne sind bereits dem Elternhaus entwachsen. Nach beruflichen Aufenthalten in USA (El Paso, Texas, und Atlanta, Georgia) wohnt die Familie seit 1997 in Seelscheid. Seit den Jahren in USA ist Golf sein Hobby.

Berufliches:

1969 trat Ulrich Galinsky als Offizieranwärter in die Bundeswehr ein, war seit 1971 Berufssoldat und die letzten Dienstjahre bis zur Pensionierung im Oktober 2005 in Köln-Wahn stationiert. Die militärische Ausbildung und der Werdegang in der Luftwaffe erforderten elfmal die Verlegung des Wohnortes, sodass die Familie an verschiedenen Orten durchschnittlich nicht länger als jeweils drei Jahre in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie mehrmals in USA lebte.

Politisches:

Das Interesse an Politik entwickelte sich schon während der Schulzeit in Berlin, allerdings erforderten der Beruf und die junge Familie zunächst die volle Aufmerksamkeit und an parteipolitisches Engagement war zunächst nicht zu denken. Ulrich Galinsky ist seit 1980 Mitglied der SPD. 1984 kandidierte er für den Waldbröler Stadtrat und ist seit dem Jahr 2000 im Ortsverein der SPD Neunkirchen-Seelscheid aktiv. Als Sachkundiger Bürger war er seit 2002 im Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid für die SPD-Ratsfraktion tätig. Bei der Kommunalwahl 2004 kandidierte er in seinem Wohnbezirk für den Gemeinderat, dem er seither als Ratsmitglied angehört. Darüber hinaus ist er tätig im

  • Haupt- und Finanzausschuss,
  • Ausschuss "Umwelt, Mobilität und Energie"
  • Verwaltungsrat des gemeinsamen Kommunalunternehmens (gKU) Much/Neunkirchen-Seelscheid.

Vorsitzender des Energieausschusses war er bis zu dessen Auflösung am 20.09.2012. In der konstituierenden Sitzung am 14.10.2004 wählte der Gemeinderat Ulrich Galinsky zum 1.stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid. Dieses Ehrenamt behielt er bis zum 20.10.2009.

Seit der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am 04.11.2009 war er 2.stellvertretender Bürgermeister.

In der konstituierenden Sitzung am 25.06.2014 wählte der Gemeinderat Ulrich Galinsky erneut zum 1.stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid.

Vom 23.05.2005 bis zum 20.02.2016 war er Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Neunkirchen-Seelscheid. Am 26.04.2018 wählte ihn die Mitgliederversammlung erneut in diese Funktion.

Am 29.10.2008 wählte ihn die Mitgliederversammlung zum Kandidaten für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid.

 

Suchen

Nicole Berka Bürgermeisterin

Taschengeldbörse Neunkirchen-Seelscheid

Sebastian Hartmann MdB

Deutscher Bundestag Mediathek

Bildergebnis für logo deutscher bundestag

SGK NRW

WDR - Landtagslupe

Lesetipp

Vorwärts

Nachrichtenticker

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Downloads

Haushaltsrede

Presse

Wahlbezirke

Wahlprogramm

Wahlzeitung