Terminkalender:

Alle Termine öffnen.

07.02.2021, 11:40 Uhr - 31.12.2021, 23:59 Uhr Allgemeine Hinweise
Das Sitzungsende der folgenden Termine muss aus technischen Gründen in dieser Übersicht angegeben werd …

23.08.2021, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Fraktion

24.08.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Ausschuss "Planen, Bauen, Wohnen"

Alle Termine

 

VerkehrAusbesserungsarbeiten sind keine Lösung - SPD für Ausbau der B 507 in Neunkirchen

Wolfgang Maus

Nachvollziehbar ist der Ärger aus den von der aktuellen Umleitung der B 507 betroffenen Ortsteilen. Bekanntlich hat das Straßenverkehrsamt in Siegburg ein Teilstück der Bundesstraße zwischen Bruchhausen und Herkenrath wegen dringender Ausbesserungsarbeiten der durch Hangrutschung beschädigten Fahrbahn für den Verkehr gesperrt, mit der Folge, dass statt der ausgewiesenen Umleitungsempfehlung die Fahrt durch Kotthausen und Herkenrath als vermeintliche Abkürzung sehr zum Verdruss der dort Wohnenden wegen des zusätzlichen Autoverkehrs genutzt wird.

Zwar ist das Ende der auf 14 Tage bemessenen Sperrung für die Straßenbauarbeiten nahe; deutlich ist aber, wie stark die Gemeinde auf die dauerhafte Verfügbarkeit der Bundesstraße als Verkehrsader nach Siegburg, Bonn und Köln angewiesen ist.

Veröffentlicht am 04.08.2021

 

MdB und MdLSebastian Hartmann, MdB: 5,3 Mio. Euro für Breitbandausbau im Rhein-Sieg-Kreis

Ulrich Galinsky

Der Bund unterstützt den Breitbandausbau in Gewerbegebieten im Rhein-Sieg-Kreis mit 2.665.500 Euro. Das berichtet der SPD Bundestagsabgeordnete für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis, Sebastian Hartmann. Mit dem Geld werden unterversorgte Gewerbegebiete u.a. in Neunkirchen-Seelscheid an das Glasfasernetz angeschlossen. [Die Projektkosten für Neunkirchen-Seelscheid betragen 750.000 €, 375.000 € trägt der Bund.] „Das sind gute Nachrichten für den Rhein-Sieg-Kreis“, bewertet Sebastian Hartmann die Bewilligung, „weil eine moderne IT-Infrastruktur existenziell für den Wirtschaftsstandort ist.“ Deshalb sei gerade die Förderung in ländlichen Kommunen wie Windeck und Neunkirchen-Seelscheid von nicht zu unterschätzender Bedeutung.

Der Bund übernimmt damit die Hälfte der Kosten von insgesamt 5.331.000 Euro.

Veröffentlicht am 28.07.2021

 

UmweltHochwasserschutz - Solidarität der Gemeinden ist gefragt

Wolfgang Maus

Das Ausmaß der Hochwasserkatastrophe hat uns alle betroffen gemacht. Auch dem letzten Klimaleugner müsste es jetzt dämmern, dass die Klimaveränderungen im Wesentlichen hausgemacht sind und das Umsteuern noch schneller vollzogen werden muss, wenn das angestrebte 1,5°C-Ziel überhaupt noch erreicht werden kann.

Daneben müssen auch die Klimafolgen und deren Abwehr stärker in den Blick genommen werden. Letztlich tragen wir alle durch die Versiegelung der Flächen und der erforderlichen Ableitung des Niederschlagswassers dazu bei, dass Flüsse über die Ufer treten und sonst harmlose Bäche zu reißenden Strömen werden.

Veröffentlicht am 21.07.2021

 

AllgemeinDatensicherheit - nicht nur eine Frage der Festplattenvernichtung

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die ARD-Sendung „plusminus“ hat am 30.06.2021 vom Kauf mehrerer gebrauchter Festplatten bei „ebay“ berichtet, darunter eine Festplatte, die personenbezogene Daten aus Neunkirchen-Seelscheid enthielt.

 

Die Gemeindeverwaltung arbeitet seit Jahren mit einem Dienstleistungsunternehmen zusammen, das auch die Geräteausstattung der Verwaltung und der Schulen sicherstellt.

 

Gemäß Werbung ist das Dienstleistungsunternehmen „darauf ausgelegt, sensible Kundendaten sicher und wirtschaftlich zu verarbeiten und zu speichern. Zudem gewährleisten zentrale Überwachungsmechanismen bestmögliche Prävention.“

Veröffentlicht am 14.07.2021

 

VerkehrWer den Sumpf trockenlegen will, sollte nicht die Frösche fragen.

Ulrich Galinsky

Die grüne Wertung, die Wiederaufnahme des gemeindlichen Straßenausbauprogramms als Unsinn (s. Mitteilungsblatt vom 25.06.2021) zu bezeichnen, kam wenig überraschend für mich. Seit der letzten Kommunalwahl sind bei den GRÜNEN in verantwortlicher Position Wortführer, die ihr eigenes Wahlprogramm ad absurdum führen, die bisherige Kommunalpolitik ignorieren und sich über Bestimmungen hinwegsetzen.

Neunkirchen-Seelscheid ist als Straßenbaulastträger für den Bau und den Erhalt der Gemeindestraßen zuständig. Über Jahre haben Gemeindeverwaltung und Gemeinderat den Zustand der Straßen in der Gemeinde ermittelt und festgestellt, dass sich ein Großteil unserer Straßen – weitaus mehr als 20 Straßen – in einem erbärmlichen Zustand befindet.

Veröffentlicht am 07.07.2021

 

RSS-Nachrichtenticker