Gesamtschule auf der Zielgeraden! Jetzt anmelden!

Veröffentlicht am 01.02.2013 in Schule und Bildung
Ulrich Galinsky

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Neunkirchen-Seelscheid steht noch bis zum Mittwoch, dem 06.02.2013, 12.00 Uhr vor einer schulpolitischen Entscheidung mit weitreichender Bedeutung für unsere Gemeinde.
Diese Entscheidung wird jedoch nicht von den Bewahrern bestehender Strukturen oder einer mehr oder weniger lauten Minderheit bestimmt, über deren wahre Beweggründe und mangelnde Weitsicht gerätselt werden darf. In Hennef unterstützen Haupt- und Realschule die Gründung der zweiten Gesamtschule in Hennef, obwohl auch dort diese beiden derzeit bestehenden Schulen auslaufen werden.

Entscheiden werden in erster Linie Sie, die Eltern der Grundschüler, die gegenwärtig die vierte Klasse besuchen und in letzter Instanz die Bezirksregierung Köln als Obere Schulaufsichtbehörde!

Für die Errichtung einer Schule sind nach dem Schulgesetz zu berücksichtigen:
  • die Entwicklung des Schüleraufkommens (Bezirksregierung) und
  • der Wille der Eltern!
Sie haben jetzt die Halbjahreszeugnisse des Schuljahres 2012/13 und eine Empfehlung der Grundschule erhalten. Gut – für Sie und ihre Kinder – ist es, wenn sich Ihre Erwartungen mit den Empfehlungen der Grundschule decken und Ihre Entscheidung bereits getroffen ist!
  • In den vergangenen Jahren war ein verändertes Schulwahlverhalten der Eltern zu beobachten. Sie entschieden sich in der Tendenz verstärkt für die Schulform, die den Bildungsweg für ihre Kinder länger offenhält und den Schülerinnen und Schülern die Chance auf vielfältige Abschlüsse mit mehr Berechtigungen bietet.
  • Darüber hinaus nimmt die Zahl der Schülerinnen und Schüler im allgemeinbildenden Bereich ab. Neunkirchen-Seelscheid bildet dabei keine Ausnahme!
Darauf musste der Gemeinderat reagieren! Die Verwaltung hat die betroffenen Eltern aus zwei Jahrgängen im Herbst 2012 befragt, und das Ergebnis war klar: Eine deutliche Mehrheit hat sich pro Gesamtschule entschieden, nicht für bestehende Schulformen der Sekundarstufe I und nicht für die Sekundarschule! Deshalb hat der Rat der Gemeinde mit großer Mehrheit mit den Stimmen von CDU, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und SPD die Beantragung der Errichtung einer Gesamtschule beschlossen. Frau Wallbaum-Buchholz (Didaktische Leiterin der Gesamtschule Waldbröl) und Herr Himpeler (Leiter der Hauptschule Eitorf) haben mit viel Leistungsbereitschaft zusammen mit Lehrern unserer bestehenden Schulen, insbesondere auch engagierten Lehrern der drei Grundschulen und der Gemeindeverwaltung „Ihre“ zukünftige Schule konzipiert und Sie an mehreren Abenden sowie an einem Tag der offenen Tür in den künftigen Räumen der Schule darüber informiert. Schüler der Gesamtschule Waldbröl haben dabei typische Schulsituationen ihrer Gesamtschule dargestellt. Mit der Anmeldung Ihres Kindes an der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid wird Ihrem Kind jeder Schulabschluss unter einem Dach möglich. Ein erneuter Schul- und Lehrerwechsel zum Erreichen eines bestimmten Bildungsabschlusses ist nicht erforderlich. Die Bezirksregierung wird anhand Ihrer Anmeldung sehr schnell entscheiden, sodass Sie ggf. auch noch die Möglichkeit haben, die Anmeldefristen der bestehenden weiterführenden Schulen zu wahren. Ist Ihr Kind noch nicht angemeldet, haben Sie noch während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses die Möglichkeit dazu: montags bis freitags: 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr sowie montags: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Zu folgenden Zeiten stehen Ihnen auch Herr Schmidt und Herr Himpeler für Beratungen zur Verfügung. Herr Schmidt ist der von der Bezirksregierung beauftragte Gesamtschulleiter für die Anmeldung. Herr Himpeler ist der von der Gemeinde mit der Konzepterstellung beauftragte Schulleiter.
  • Freitag, 01.02.2013, von 14.00 bis 18.00 Uhr im Bürgerbüro Seelscheid (Driescher Straße 2),
  • Samstag, 02.02.2013, von 09.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus Neunkirchen, Zimmer 105,
  • Montag, 04.02.2013, von 08.00 bis 10.00 Uhr im Bürgerbüro Seelscheid (Driescher Straße 2),
  • Dienstag, 05.02.2013, von 14.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus Neunkirchen, Zimmer 105 und
  • Mittwoch, 06.02.2013, von 08.00 bis 10.00 Uhr im Rathaus Neunkirchen, Zimmer 105.
Für die Anmeldung Ihres Kindes sind mitzubringen:
  • Halbjahreszeugnis des 4.Schuljahres in Kopie,
  • Familien-Stammbuch,
  • Anmeldeschein aus der Grundschule (vierfach),
  • 2 Lichtbilder des anzumeldenden Kindes.
Bei der Anmeldung beantworten Ihre Fragen die beiden Schulleiter, Herr Schmidt und Herr Himpeler, darüber hinaus auch außerhalb dieser Zeiten die zuständigen Mitarbeiter des Familienamtes im Rathaus, Herr Franken (Zimmer 105, 02247/303107) und Frau Scholz (Zimmer 107, 02247/303128). Ich wünsche mir für die Zukunft in Neunkirchen-Seelscheid Ihre richtige Entscheidung! Ulrich Galinsky Ratsmitglied, SPD-Fraktion

Suchen

Nicole Berka Bürgermeisterin

Taschengeldbörse Neunkirchen-Seelscheid

Sebastian Hartmann MdB

Deutscher Bundestag Mediathek

Bildergebnis für logo deutscher bundestag

SGK NRW

WDR - Landtagslupe

Lesetipp

Vorwärts

Nachrichtenticker

29.09.2022 19:36 „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE
Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das – jede und jeder kommt gut durch den Winter. Die SPD-geführte Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz spannt angesichts der steigenden Energiepreise einen 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, mit dem die Menschen und Unternehmen… „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE weiterlesen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Downloads

Haushaltsrede

Presse

Wahlbezirke

Wahlprogramm

Wahlzeitung