Neue Öffnungszeiten der Familienbibliothek Seelscheid

Veröffentlicht am 02.12.2015 in Kommunalpolitik

Es war ein etwas langer, steiniger Weg, der die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid doch letztlich zu dem Ziel führte, das sie anstrebte. 

Die Verwaltung teilte dem Haupt- und Finanzausschuss am 2.September 2015 schriftlich mit, dass ab dem 1.September 2015 die Öffnungszeiten der Familienbibliothek Seelscheid um fünf Stunden gekürzt wurden - und dies montags und freitags an den Nachmittagen. Einmal war es das Sanierungskonzept für den gemeindlichen Haushalt, zum anderen das altersbedingte Ausscheiden von zwei Mitarbeiterinnen, was zunächst einmal zu diesem Schritt führte.

Die SPD-Fraktion gab sich jedoch damit nicht zufrieden! Es war für uns nicht hinzunehmen, dass die Familienbibliothek Seelscheid, die ein wichtiger Mittelpunkt im kulturellen Leben unserer Gemeinde ist, eine so drastische Reduzierung der Öffnungszeiten zu tragen hat. Als Vorsitzende des Familienausschusses suchte ich zusammen mit der Verwaltung und mit dem Verein Buch und Kunst in einem Gespräch mit einem Mitglied der Bürgerstiftung Seelscheid und mit Benutzern der Bücherei den kreativen Gedankenaustausch.

Der Vorsitzende des Vereins Buch und Kunst ermutigte mich, im Namen der SPD-Fraktion unseren Antrag vom 19.Oktober 2015 zu stellen. Dieser Antrag sieht zunächst für ein Jahr vor, die Öffnungszeiten freitags um drei Stunden, getragen von dem Verein Buch und Kunst und montags ebenfalls drei Stunden, finanziert durch die Gemeinde zu erweitern. Diese Mehrausgaben müssen allerdings kompensiert werden. Hier ist lobend anzumerken, dass selbst die Leiterin der Büchereien Neunkirchen-Seelscheid, Frau Diplom-Bibliothekarin Anke Packmohr, bereit war, aus den finanziellen Mitteln der Büchereien, 1.000,00 € zur Verfügung zu stellen, um einen Teil der benötigten 2.700,00 € zu übernehmen.

Leider wurde der SPD-Antrag sowohl im Familienausschuss am 5.November als auch im Haupt- und Finanzausschuss am 17.November von Frau Biemer, CDU-Fraktionsvorsitzende, vehement negativ diskutiert, um anschließend ohne Beschlussempfehlung an den Rat verwiesen zu werden. Irgendwann muss dann doch wohl die Einsicht gekommen sein, dass es zum Wohl der Familienbibliothek Seelscheid ist, dem SPD-Antrag zu folgen.

Als Vorsitzende des Familienausschusses habe ich die Verwaltung gebeten, zur nächsten Sitzung des Familienausschusses ein Konzept zu erarbeiten, das eine Kontinuität für die Arbeit der Büchereien in Neunkirchen und Seelscheid bis zu dem Jahr 2021 ausweist. Dann werden Personal-Neueinstellungen nicht mehr durch den Haushaltsicherungsplan für die Gemeinde blockiert.

Richmut Rein

SPD-Fraktion

Suchen

Nicole Berka Bürgermeisterin

Taschengeldbörse Neunkirchen-Seelscheid

Sebastian Hartmann MdB

Deutscher Bundestag Mediathek

Bildergebnis für logo deutscher bundestag

SGK NRW

WDR - Landtagslupe

Lesetipp

Vorwärts

Nachrichtenticker

15.08.2022 12:18 Kanzler Olaf Scholz
„WIR STEHEN ZUSAMMEN“ Kanzler Olaf Scholz hat angesichts des Kriegs in Europa und der steigenden Preise zum Zusammenhalt aufgerufen. Allen werde geholfen, um gut durch den Winter zu kommen. Die Lage im Herbst und Winter werde schwierig, man sei aber vorbereitet, „damit wir als Land gemeinsam durch diese Zeit gehen können, damit wir zusammenstehen“, sagte… Kanzler Olaf Scholz weiterlesen

15.08.2022 12:00 Spitzensportförderung neu denken
Anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Analyse der staatlich geförderten Spitzensportentwicklung „Warum ist es uns das wert?“ von Athleten Deutschland e.V., fordert die SPD-Fraktion im Bundestag, die finanzielle Spitzensportförderung zu reformieren. „Athleten Deutschland legt mit der heute veröffentlichten Analyse den Finger in die Wunde der deutschen Spitzensportförderung. Auch im Sportausschuss Anfang Mai gingen die Stellungnahmen der… Spitzensportförderung neu denken weiterlesen

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

Ein Service von websozis.info

Downloads

Haushaltsrede

Presse

Wahlbezirke

Wahlprogramm

Wahlzeitung