Notizen aus dem Familienausschuss

Veröffentlicht am 09.04.2017 in Ratsfraktion

Richmut Rein

Im vergangenen Familienausschuss wurde eine neue Gebührenordnung für die öffentliche Bücherei verabschiedet. Außerdem standen die Themen Sportstätten und hausärztliche Versorgung auf der Tagesordnung.

Änderung der Gebührenordnung der öffentlichen Bücherei

Die Gebühren der Satzung vom 18.8.2003 wurden moderat angehoben, so daß zum Beispiel die Ausstellung eines für ein Jahr gültigen Leseausweises jetzt 7,00 € kostet, vorher 6,00 €.

Die Gebühr für Familienausweis beträgt nun 20,00 € anstatt vorher 18,00 €. Die Änderung der Satzung tritt am 1.8.2017 in Kraft.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Mitteilungen" stellten sich verschiedene Gruppen mit ihrer Arbeit vor. Manches war sicherlich bekannt, anderes neu und interessant.

An dem Projekt Lesepaten und Bilderbuch-Kino ließ uns Frau Dörper-Link teilhaben und konnte mit Begeisterung von dessen Erfolg erzählen.

Von den Aktivitäten des Partnerschaftsvereins berichteten Frau Feyen als 1. Vorsitzende, Frau Kunde und Frau Lichtenberg als Mitglieder des Vorstandes.

Für den Lions-Club Neunkirchen-Seelscheid informierte Herr Freyer per Bild und Wort über den Fortgang der Arbeiten zum geplanten Spielplatz am Übergangswohnheim Nackhausen. Geldspenden und Arbeitseinsatz von Mitgliedern des Lions Clubs und Ehrenamtlichen von UPS bringen die Gestaltung bald zum Abschluß.

Herr Heusinger - Projektleiter für Kinder- und Jugendgesundheit von kivi e.V. gab einen detaillierten Überblick über die Arbeit des Vereins, der bereits mit dem Familienzentrum Seelkirchen e.V. und in der Initiative Kindergarten e.V. Pohlhausen eng zusammenarbeitet.

Gemeindebücherei und Jugendzentrum legten ihre Jahresberichte vor.

Der Sachstandbericht der Sportstättenentwicklungsplanung wurde zur Kenntnis genommen. Hier warten wir auf eine baldige, ausgearbeitete Vorlage, die unsere Entscheidungen bezüglich Sportstätten unterstützen kann.

Zum Tagesordnungspunkt Hausärztliche Vorsorgung waren Frau Dr. Fischer und Herr Dr. von Negelein anwesend, und etwas später die Ärztin Frau Bernhardt. Aus eigener Erfahrung unterstrichen sie die Feststellung des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW, die besagt, daß altersbedingt die hausärztliche Versorgung in unserer Gemeinde bedroht sei.

Die Möglichkeiten der Gemeinde, hier gestaltend einzugreifen, sind auch im Hinblick auf unsere Situation als Stärkungspaktkommune, als sehr gering anzusehen.

Als das Thema Ärztehaus aufkam, und die Problematik zur Verwirklichung solch eines Vorhabens von Herrn Dr. von Negelein in deutlichen Worten dargestellt wurde, waren wir uns einig: hier kann und muß auf irgendeine Art und Weise unterstützend mitgearbeitet werden.

Die Stolpersteine, die für den Neubau zur Erweiterung der Kindergarten Initiative e.V. Pohlhausen aus dem Weg geräumt werden müssen, wurden angesprochen. Verwaltung und Politik sichern auch hier ihre Unterstützung zu.

Die SPD-Fraktion wird sich mit allen ihren Möglichkeiten einbringen und weiter berichten.

Suchen

Nicole Berka Bürgermeisterin

Taschengeldbörse Neunkirchen-Seelscheid

Sebastian Hartmann MdB

Deutscher Bundestag Mediathek

Bildergebnis für logo deutscher bundestag

SGK NRW

WDR - Landtagslupe

Lesetipp

Vorwärts

Nachrichtenticker

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Downloads

Haushaltsrede

Presse

Wahlbezirke

Wahlprogramm

Wahlzeitung