Sonnige Zeiten

Veröffentlicht am 23.03.2022 in Umwelt

Wolfgang Maus

Fachausschüsse diskutieren über nachhaltige Energiegewinnung

In zwei Sitzungen der vergangenen Woche war die Nutzung der erneuerbaren Energie das bestimmende Thema.
Die Selbstverpflichtung der Gemeinde zur Klimaneutralität bis 2035 erfordert Umsetzungsstrategien auf allen Ebenen. Im Ausschuss für Umwelt Mobilität und Energie wurde der CDU-Antrag diskutiert, die Bürgerschaft zur Benennung von großflächigen Bereichen für Flächenphotovoltaik und Windenergie aufzurufen. Aus der umfangreichen Verwaltungsvorlage wurde aber deutlich, dass hierzu einige planungsrechtliche Hürden überwunden werden müssen.

Großflächige Solaranlagen, wenn sie denn im Außenbereich zulassungsfähig sind, stehen in Konkurrenz zu dem vorrangigen Ziel der Regional- und Landesplanung einer landwirtschaftlichen Nutzung. Allerdings ist bei der sog. „Agrophotovoltaik“ unter den hoch aufgeständerten Solarpaneelen durchaus eine landwirtschaftliche Bewirtschaftung möglich. Je nach Art der Bewirtschaftung müssen wegen der teilweisen Verschattung jedoch gewisse Ernteeinbußen in Kauf genommen werden.

Windenergieanlagen, demgegenüber gemäß § 35 Abs. 1 Nr. 5 BauBG im Außenbereich ausdrücklich privilegiert, sind bislang in der Bevölkerung nur auf geringe Akzeptanz gestoßen.

Nach einer vom Land erstellten Potenzialstudie zur Windenergie vom 04.03.2022 werden statt prognostizierter 1.916 im Land bis zum Jahre 2030 wohl nur 306 neue Windräder gebaut werden. Es ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten und es bleibt abzuwarten, ob aus der Bürgerschaft überhaupt umsetzbare Vorschläge kommen.

Die SPD verfolgt den aus ihrer Sicht eher Erfolg versprechenden Ansatz zur Nutzung der Solarenergie. Die Solarenergiegewinnung ist ein städtebaulicher Belang und kann in Bebauungsplänen festgesetzt werden. Deshalb hat die SPD-Fraktion im Ausschuss "Planen, Bauen und Wohnen" beantragt, im Geltungsbereich von Bebauungsplänen Photovoltaikmodule bzw. Solarwärmekollektoren auf Gebäudedächern festzusetzen.

Obwohl noch nicht abschließend beraten, stimmten die anderen Fraktionen dem SPD-Antrag zu, die vorgeschlagene Sonnenenergienutzung bereits auf die aktuell unmittelbar vor dem Satzungsbeschluss stehenden beiden Bebauungspläne anzuwenden. Im Verfahren Dorf-Seelscheid sind auf den Dächern der vorgesehenen Gebäude Anlagen zur Solarenergienutzung zu errichten. Das gleiche gilt für das Sondergebiet Seniorenwohnen und Einzelhandel in Neunkirchen für die dort geplanten Gebäude, die zudem eine Dachbegrünung erhalten sollen. Um die Planverfahren nicht zu verzögern, wurde noch in der Sitzung mit den anwesenden Investoren Verständigung über entsprechende Regelungen in städtebaulichen Verträgen erzielt, die bis zur finalen Ratssitzung vorzulegen sind.

Die SPD-Fraktion begrüßt ausdrücklich, dass es gelungen ist, gemeinsam mit den anderen Fraktionen einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

 



 

Suchen

Nicole Berka Bürgermeisterin

Taschengeldbörse Neunkirchen-Seelscheid

Sebastian Hartmann MdB

Deutscher Bundestag Mediathek

Bildergebnis für logo deutscher bundestag

SGK NRW

WDR - Landtagslupe

Lesetipp

Vorwärts

Nachrichtenticker

05.02.2023 15:53 Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel
Was an Unterstützung möglich ist, machen wir auch möglich Die aktuelle Lage ist für Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der Ukraine und dem generellen Fluchtgeschehen zweifelsohne herausfordernd, sagt Dirk Wiese. Er nimmt aber auch die Union in die Pflicht. „Die aktuelle Lage ist für die Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der… Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel weiterlesen

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

Ein Service von websozis.info

Downloads

Haushaltsrede

Presse

Wahlbezirke

Wahlprogramm

Wahlzeitung